Zur Person Drucken E-Mail

Uwe Wick

 

Geboren 1959 in Essen.

1978 Abitur in Essen.

1980-1987 Studium der Geschichte und der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, abgeschlossen mit dem Magister Artium.

 

 

Seit 1990 als Sporthistoriker, Sportsoziologe und Kulturwissenschaftler tätig:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Stadtarchiv Essen (1990-1992).

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Willibald Gebhardt Institut – Forschungsinstitut für Sport und Gesellschaft e. V. in Essen (1994-1996, 1998-2008, seit 2009).

Wissenschaftliche Hilfskraft an der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum (1996-1997).

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachgruppe Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (2008-2009).

Seit 1999 als Schriftleiter für die wissenschaftliche Schriftenreihe des Willibald Gebhardt Instituts verantwortlich.

Seit 2003 freiberufliche Tätigkeiten im Rahmen von Ausstellungen, sportsoziologischen und sportarchivarischen Projekten.

Seit 2005 ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender der Willibald-Gebhardt-Stiftung.

Seit 2010 ehrenamtlicher Vereinsarchivar von Rot-Weiss Essen.

 

Auf dem Gebiet der Sportgeschichte zahlreiche Publikationen und Vorträge sowie Lehrtätigkeiten an der Universität Duisburg-Essen und der Ruhr-Universität Bochum.

 

Thematische Schwerpunkte bilden die Sportgeschichte des Ruhrgebiets, die regionale und nationale Fußballhistorie, die Geschichte der Olympischen Spiele und die Olympische Erziehung, die Strukturentwicklung von Sportorganisationen.

 

Methodische Schwerpunkte liegen in der konzeptionellen Arbeit an sportkulturellen Ausstellungen sowie in deren praktischer Durchführung, in der archivarischen Aufarbeitung und Verzeichnung von Vereins-, Verbandsbeständen und von Sammlungen, in der Darstellung von Verbands- und Vereinsgeschichten, außerdem in der redaktionellen Betreuung von Büchern und Broschüren.